Wirtschaft, Geschäft

Entwicklung des Auftragseingangs in der Industrie im Juni 2013

Bundespresseamt


Die Auftragseingänge in der Industrie erhöhten sich im Juni vorläufigen Angaben zufolge [1] preis-, kalender- und saisonbereinigt [2] gegenüber dem Vormonat um 3,8 %. Im Vormonat waren sie aufwärts revidiert um 0,5 % zurückgegangen. Der Umfang an Großaufträgen war im Juni überdurchschnittlich. Die Bestellungen aus dem Inland nahmen um 3,3 % und die aus dem Ausland um 4,2 % zu. Der Anstieg im Juni erfolgte im Bereich der Investitionsgüter (+6,8 %). Bei den Herstellern von Vorleistungs- und Konsumgütern gingen die Aufträge geringfügig zurück (jeweils -0,2 %).



PDF


661 Aufrufe • 231 Wörter • 1.448 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/20600

Haftungsausschluss

  • Bundespresseamt
  • Dorotheenstr. 84
  • 10117 Berlin, Deutschland

  • Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung erfüllt zwei wesentliche Aufgaben:
    Information über die Arbeit der Bundesregierung nach außen und interne Information für die Arbeit der Bundesregierung.
    "Nach außen" informiert das Bundespresseamt einerseits die Bürgerinnen und Bürger sowie andererseits die Medien über die Politik der Bundesregierung: über Maßnahmen, Gesetze, Strategien und Hintergründe der [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

zum Newsroom

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum