Tourismus, Reisen

Über 750 Kilometer unberührte Natur: Das „Grüne Band“ an den Grenzflüssen Saale und Werra entdecken

Tower PR


Zur Zeit der innerdeutschen Teilung prägten Stacheldraht, Wachtürme und Selbstschussanlagen die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland. Wo diese durch Landschaften verlief, blieb die Natur über vier Jahrzehnte hinweg weitestgehend unberührt. Das „Grüne Band“ entstand. Mit 763 Kilometern verläuft der längste Abschnitt dieser Erinnerungslandschaft durch Thüringen und kann bis heute entlang der Flüsse Saale und Werra erkundet werden.



PDF


157 Aufrufe • 456 Wörter • 2.766 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/34784

Haftungsausschluss



  • Tower PR
  • Mälzerstraße 3
  • 07745 Jena, Deutschland

  • Wir von Tower PR begeistern uns schon seit über zehn Jahren jeden Tag aufs Neue für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als Agentur sind wir auf die strategische Planung und Steuerung von Kommunikation spezialisiert; das ist der Kernpunkt unserer Arbeit. Das gesamte Agenturteam verfügt über langjährige Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Gute Kontakte zu relevanten Medienvertretern und Meinungsmachern in der Region sowie deutschlandweit [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum