IT, Software

AKVS 2014 von California.pro unterstützt

blödorn pr


Nach mehr als 30 Jahren Nutzung der Anweisung zur Kostenberechnung für Straßenbaumaßnahmen, AKS 85, müssen nun Planer die Baukosten für Bundesfernstraßen nach der neuen Anweisung AKVS 2014 abbilden. Mit dem Allgemeinen Rundschreiben Straßenbau Nr. 09/2015 über die Neufassung der Anweisung zur Kostenermittlung und zur Veranschlagung von Straßenbaumaßnahmen, Ausgabe 2014 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert. Da mit der Einführung alle neuen Projekte gemäß der AKVS 2014 zu bearbeiten sind, hat die Münchener G&W Software AG den Kontenrahmen gemäß AKVS 2014 in ihre durchgängige AVA- und Baukostenmanagementlösung California.pro Version 7 integriert. So erreichen die Ingenieure wie schon bei der Standardgliederung nach AKS 85 die Kostenzusammenstellungen direkt in der Kontenstruktur oder auch durch Verlinkung von Leistungsverzeichnis-Positionen oder Positionsteilmengen. Voraussetzung dazu ist California.pro Version 7.1.07 und das Modul KOS.



PDF


538 Aufrufe • 441 Wörter • 2.933 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/31581

Haftungsausschluss



  • blödorn pr
  • Alte Weingartener Str. 44
  • 76227 Karlsruhe, Deutschland

  • blödorn pr ist im Business-to-Business Bereich tätig. Schwerpunkte sind die strategische PR-Beratung und die journalistische Umsetzung komplexer Zusammenhänge. Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ bringt blödorn pr die Produkte und Dienstleistungen ihrer Kunden den entsprechenden Fachredakteuren der Medien
    Print, Online, Hörfunk und TV nahe.

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum