Unternehmenslogo

Institution

Bundeswehr


Über Bundeswehr

Das Team der Zentralen Onlineredaktion der Bundeswehr - bundeswehr.de und bmvg.de!

Pressekontakt

  • Bundeswehr
  • Zentrale Onlineredaktion der Bundeswehr
  • Herr Ralf Bonk
  • Oberstleutnant
  • Kurt-Schumacher-Damm 41
  • 13405 Berlin, Deutschland

Veröffentlichte Pressemitteilungen von Bundeswehr


Das Bundesministerium der Verteidigung weist die im Artikel der FAZ „Kritik an Hubschrauberprojekt der Bundeswehr“ aufgestellten Behauptungen und Vorwürfe zurück. Es werden Sachverhalte nicht richtig dargestellt bzw. in einen falschen Zusammenhang gesetzt. Es wird versucht, den Eindruck zu erzeugen, dass von Seiten der Bundeswehr und Marine selbst größte Zweifel an der Eignung des Hubschraubers SEA LION für den Einsatz auf Schiffen bestünden. Dies ist nicht richtig. Die im Artikel in Bezug genommenen Dokumente beziehen sich auf Untersuchungen der Deutschen Marine, die zum Teil bis zu dre[...]


1.493

Zu den Artikeln in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 04.08.2013, "Warum kam die Bundeswehr nicht?" sowie „Holt mich hier raus, ich sterbe!" erklärt ein Sprecher des BMVg: In den frühen Morgenstunden des 02. Juli 2010 griffen Opposing Militant Forces (OMF) gegen 3.20 Uhr afghanischer Ortszeit eine Einrichtung eines Vertragspartners der staatlichen amerikanischen Hilfsorganisation „US AID“ im Hotel „Ariana“ in Kundus mit improvisierten Sprengsätzen, Panzerfäusten (Rocket Propelled Grenade / RPG) und Handfeuerwaffen an. Die Angreifer drangen in das Hotel ein und besetzten Teile d[...]


1.119

Die im Artikel getroffene Aussage: „Es gab keine Mitteilung, keine Informationen. Selbst in der vertraulichen ‚Unterrichtung des Parlaments‘ vom vergangenen Freitag wurde der Abwurf der Bomben durch den Kampfjet verschwiegen. …“ ist falsch. Vielmehr wurde das Parlament über die Operation in der aktuellen (30/13) „Unterrichtung des Parlaments“ informiert. Darüber hinaus wurde die Öffentlichkeit in einer Onlinemeldung des BMVg und in der „Unterrichtung der Öffentlichkeit (UdÖ)“ informiert. Dazu wurde durch BMVg am 26.07.2013 in der UdÖ wie folgt unterrichtet: „Die ANSF führten am 20.07.13[...]


658

Am Mittwoch, den 24. Juli 2013, wird Generalleutnant Norbert Finster durch den Bundesminister der Verteidigung, Thomas de Maizière, mit einem Großen Zapfenstreich nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Der Große Zapfenstreich zu seinen Ehren findet im Bendlerblock in Berlin, am zweiten Dienstsitz des Bundesministeriums der Verteidigung, statt. Generalleutnant Finster trat im Juli 1971 in die Bundeswehr ein, durchlief die Ausbildung zum Offizier und absolvierte neben der deutschen auch die britische Generalstabsausbildung. Während seiner militärischen Laufbahn wurde er in m[...]


3.194

In der Gesprächsvorbereitung für den Bundesminister der Verteidigung Dr. Thomas de Maizière bei der Fa. EADS am 10. Dezember 2012 in Manching wurde als Begründung zu den Verzögerungen von 35 Monaten gegenüber dem ursprünglichen Lieferplan des Entwicklungsvertrages ausgeführt, dass u. a. eine verspätete Beistellung von Geräten und Komponenten durch die US Air Force und die National Security Agency hierzu beigetragen hat. Zum Entwicklungsvertrag mit der EURO HAWK GmbH wurden ergänzende „Foreign Military Sales“ (FMS)-Verträge mit der US Air Force und der National Security Agency geschlossen. [...]


694
Ein Land übernimmt die Verantwortung

Verteidigungsminister Thomas de Maizière ist in Afghanistan eingetroffen. In Masar-i Scharif informiert er sich über den Truppenabzug. Im Mittelpunkt der Reise steht auch die Zeit nach Ende des internationalen Kampfeinsatzes 2014. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bereits im[...]


760

Lufttransport unter UN-Führung

Ein neuer Name, eine neue Führung, ein neues Mandat: Zum 1. Juli beginnt die neue Mission MINUSMA unter Führung der Vereinten Nationen. Sie löst die derzeitige afrikanisch geführte Mission AFISMA ab. Die Kernaufgaben bleiben jedoch gleich. Lediglich der Name und die Führung de[...]


885
Einsatz vor Libanons Küste geht weiter

Deutsche Soldatinnen und Soldaten werden bis Ende Juni 2014 zur Sicherheit vor der libanesischen Küste beitragen. Das Kabinett hat eine erneute Verlängerung des Mandats beschlossen. Der Deutsche Bundestag muss noch zustimmen. Seit 2006 sind deutsche Streitkräfte im Rahmen der [...]


697
Bundeswehr weiter in Kosovo

Deutsche Streitkräfte sollen in Kosovo weiterhin für Sicherheit sorgen. Das Kabinett hat eine erneute Verlängerung des 1999 begonnenen Einsatzes im Rahmen der NATO beschlossen. Der Deutsche Bundestag muss noch zustimmen. Insgesamt haben bislang rund 100.000 Soldatinnen und Sol[...]


873

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière hat sich für die Anschaffung bewaffneter Drohnen für die Bundeswehr ausgesprochen. „Wir haben eine Fähigkeitslücke, die wir schließen wollen“, so der Minister im „3 Fragen – 3 Antworten“-Interview für den YouTube-Kanal der Bundesregierung. Die Drohnen der nächsten Generation sollen in Zusammenarbeit mit Frankreich entwickelt werden, erklärt der Minister. Gefragt nach der moralischen Komponente von unbemannten, aber bewaffneten Flugzeugen, antwortet der Minister: „Ein unbemanntes Flugzeug ist rechtlich, ethisch und technisch genauso zu behandel[...]


1.789

Die Luftwaffe hat mit der Verlegung der beiden Transportflugzeuge C-160 TRANSALL für die logistische Unterstützung von ECOWAS begonnen. Vom Fliegerhorst Hohn des Lufttransportgeschwaders 63 starteten am Donnerstag um 19:15 Uhr zwei TRANSALL. Das ursprünglich für den Einsatz vorgesehene Flugzeug des Lufttransportgeschwaders 61 in Landsberg musste wetterbedingt am Boden bleiben. Um den verfügbaren Transportraum zu nutzen, wird auf den Verlegeflügen nach Afrika auf Anfrage des European Air Transport Command (EATC) Sanitätsmaterial der französischen Streitkräfte transportiert. Wie alle Lufttran[...]


854

Was ist ein Veteran der Bundeswehr? Auf diese Frage hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière am 16. Januar in der Hochstaufenkaserne in Bad Reichenhall eine Antwort gegeben. Anlass war seine Teilnahme am Verabschiedungsappell für Soldatinnen und Soldaten der 10. Panzerdivision und der Division Spezielle Operationen in den Einsatz in Afghanistan und Kosovo. „Veteran beziehungsweise Veteranin der Bundeswehr ist, wer ehrenhaft aus dem aktiven Dienst in der Bundeswehr ausgeschieden ist und als Angehöriger der Bundeswehr im Ausland an mindestens einem Einsatz oder einer besonderen Verwendung[...]


650

Diez - Anlässlich der Aufstellung Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung hat der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke, das Kommando an Generalarzt Dr. Dirk Raphael übertragen. Die Erfüllung der Einsatzerfordernisse - sprich die Gesunderhaltung eines jeden einzelnen Soldaten - wird in Zukunft durch das neue Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung mit Sitz Schloss Oranienstein in Diez erfolgen. Bundesweit führt das neue Kommando 15 Sanitätsunterstützungszentren und 110 Sanitätsversorgungszentren sowie ab 1. Januar 2014 das Zentrum [...]


926

Djibouti - Geschäftiges Treiben herrscht kurz nach dem Jahreswechsel im Hafen von Djibouti. Neben mehreren Tausend Tonnen Mais, die für das notleidende Somalia verladen werden, wechselt nach drei Monaten das Personal des deutsche AVPD Team (Autonomous Vessel Protection Detachment) auf der Caroline Scan. Die Soldaten hatten – als erstes deutsches AVPD – über 5.400 Seemeilen das Handelsschiff begleitet und vor Piratenangriffen beschützt. Insgesamt konnten rund 13.500 Tonnen Lebensmittel des World Food Programms (WFP) sicher in somalischen Häfen gelöscht werden. Erstmals wurde ein deutsches, a[...]


831

Unablässig rollen die olivgrünen Fahrzeuge in den Schiffsrumpf der „Suecia Seaways“. Noch am Abend soll der Frachter, der aufgrund eines Abkommens mit NATO-Partner-Dänemark zur Verfügung steht, mit rund 300 Fahrzeugen und 130 Containern beladen sein und von Lübeck-Travemünde in Richtung Iskenderun in der Türkei ablegen. Die Fracht ist bestimmt für das deutsche Kontingent von rund 350 Soldaten – im Kern zwei Patriot-Feuereinheiten der Luftwaffe. Der Einsatz in der Türkei beginnt für die Bundeswehr mit einer logistischen Großaktion zu Hause in Deutschland. Etwa 40 Journalisten aus Deutschland[...]


1.376

Der Containerfrachter MSC Jasmine wurde 250 Seemeilen östlich von Somalia von Piraten mit Waffen angegriffen. Der Angriff konnte vom besatzungseigenen Sicherheitspersonal abgewehrt werden. Das attackierte Schiff meldete den Vorfall. Die zweite Tageshälfte erschien den Piraten für den Angriff geeignet – widrige Sichtverhältnisse, geringe Radarreichweiten und schlechtes Wetter spielten den Angreifern in die Hände. Ein spanischer Seefernaufklärer war gerade gelandet und musste aufgetankt und gewartet werden. „Jester“ hingegen war bereits für den nächsten Tag startklar. Nach Gesprächen zwischen[...]


883

Am 5. Januar, um 9.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit (13 Uhr Ortszeit) wurden während einer Schießausbildung verbündeter Streitkräfte circa 15 km südostlich von Pol-i Khomri zwei deutsche ISAF-Soldaten, fünf US-Soldaten sowie ein afghanischer Sprachmittler verletzt. Die beiden deutschen und ein amerikanischer Soldat wurden im Lufttransport zur weiteren medizinischen Behandlung ins Einsatzlazarett nach Masar-i Scharif verlegt. Die anderen Verletzten werden in einem Außenstützpunkt in der Nähe des Unfallortes medizinisch versorgt. Der Zustand der beiden verletzten deutschen Soldaten ist stabi[...]


1.099

Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat am 7. Januar Sternsinger aus der katholischen Domgemeinde St. Hedwig in Berlin im Bendlerblock empfangen. Ihre Aktion steht dieses Jahr unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Für Gesundheit in Tansania und weltweit“. Die Sternsinger – bundesweit sind fast 500.000 von ihnen im Einsatz – wollen darauf aufmerksam machen, dass alle Kinder ein Recht auf Gesundheit haben – auch Kinder in Tansania. Auf die Situation in diesem ostafrikanischen Land möchten die Sternsinger dieses Jahr insbesondere hinweisen. Hier ist die Kindersterblichkeit äußerst [...]


597

Am Morgen des 8. Januars hat in Travemünde die Verladung von Patriot-Systemen für den Einsatz in der Türkei begonnen. Sie wird bis zum Abend dauern. Circa 300 Fahrzeuge und mehr als 130 Container werden auf der Fähre Suecia Seaways verstaut. Das gecharterte Schiff der dänischen Reederei DFDS bringt die Fracht dann zum türkischen Hafen Iskenderun, wo sie voraussichtlich am 21. Januar eintreffen und von deutschen Soldaten in Empfang genommen werden soll. Das deutsche Kontingent umfasst maximal 400 Soldaten und besteht im Kern aus zwei Patriot-Feuereinheiten der Luftwaffe. Eine Feuereinheit[...]


973

Am 6. Januar 2013 verlegte die für das PATRIOT-Einsatzkontingent vorgesehene Großtechnik aus dem Raum Prangendorf/Warbelow nach Travemünde. Zuvor wurden Dutzende Container mit Ausrüstung, Ersatzteilen und Werkzeug gepackt und ebenfalls in die Ostseehafenstadt verbracht. Das für das Einsatzkontingent FlaRak vorgesehene und für zwölf Monate ausgelegte Material wurde unmittelbar nach dem Bundestagsmandat vom 14. Dezember 2012 in der Ausbildungsstellung Gubkow und der Graf-York-Kaserne Prangendorf gesammelt, gesichtet und für den Transport in 20-Fuß-Containern vorbereitet. Auch wenn die Arbeit [...]


1.218

Das Horn von Afrika gehört seit Jahren zu den am stärksten von Piraterie gefährdeten Gebieten der Welt. Nachrichten von Angriffen durch Piraten oder entführten Handelsschiffen machten Schlagzeilen. Doch nun scheint im Kampf gegen die Piraterie eine Trendwende erreicht zu sein. Im vergangenen Jahr 2012 nahm die Zahl der Übergriffe dramatisch ab. Wurden im Rekordjahr 2010 insgesamt 47 Handelsschiffe entführt, waren es 2011 noch 25 Schiffe, die Beute der Seeräuber wurden. Im vergangenen Jahr 2012 konnten die Piraten nur 5 Schiffe in ihre Gewalt bringen. Auch die Zahl der versuchten Übergriffe [...]


788

Der Bundesminister der Verteidigung, Thomas de Maizière, nimmt heute, am 3. Januar 2013, an den Trauerfeierlichkeiten für Dr. Peter Struck teil, der das Amt des Bundesministers der Verteidigung von 2002 bis 2005 ausübte. Die öffentliche Trauerfeier findet in Uelzen, dem letzten Wohnort des Verstorbenen, statt. Das Wachbataillon beim Bundesminister der Verteidigung und das Heeresmusikkorps stellen hierzu ein sogenanntes großes militärisches Ehrengeleit. Das große militärische Ehrengeleit besteht aus einer Abordnung mit Truppenfahne, dem Fahnenträger und zwei Begleitoffizieren, einer Ehre[...]


1.098

Rund 5.000 junge Frauen und Männer beginnen am 1. Januar als freiwillig Wehrdienstleistende oder als Soldaten auf Zeit ihren Dienst bei der Bundeswehr Einen freiwilligen Wehrdienst treten an diesem Tag 1.291 Männer und 131 Frauen an. Freiwillig Wehrdienstleistende können sich für 7 bis 23 Monate verpflichten. Durchschnittlich haben sie sich zum Januar für 13,1 Monate verpflichtet. Die meisten freiwillig Wehrdienstleistenden kommen aus Nordrhein-Westfalen (306), Baden-Württemberg (236) und Bayern (191). 37 Prozent der freiwillig Wehrdienstleistenden haben die allgemeine oder fachgebun[...]


860

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum