Unternehmen

Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID)

Unternehmenslogo


Vorstellung von Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID)

Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID)
Jedes Jahr sterben in Deutschland ungefähr 20.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vor ihren Eltern. Über 75.000 Eltern und Geschwister, die ein Kind, Bruder oder Schwester durch Tod verloren haben, finden beim VEID. eV Hilfe zurück ins Leben. Der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. stellt mit seinen Angeboten Hilfe und Unterstützung für alle zur Verfügung, die mit dem Tod eines Kindes - gleich welchen Alters - leben müssen oder zu tun haben. Unsere Angebote gelten
• den Betroffenen (Eltern, Geschwistern, Familienangehörigen)
• dem sozialen Umfeld (z.B. Freunde, Nachbarn, Kollegen, Mitarbeiter)
• den involvierten Berufsgruppen (z.B. Ärzte, Hebammen, Lehrer, Erzieher) und
• den ehrenamtlichen und professionellen Helfern (z.B. Seelsorger, Krisenintervention, Feuerwehr, Polizei, Trauerbegleiter, Therapeuten).
Darüber hinaus sind die Verwaisten Eltern ein Netzwerk von inzwischen fast 500 Gruppen in ganz Deutschland. In diesen Gruppen finden Eltern nach dem Tod ihres Kindes den schützenden Raum, in dem Trauer zugelassen und gezeigt werden darf. Hier finden sie Hilfe auf dem langen und leidvollen Weg durch die Trauer, hier ist Trost möglich jenseits von vordergründiger und schneller „Vertröstung“, die unsere Umwelt gewöhnlich für Trauernde bereithält.
Im Schutzraum dieser Gruppen vermitteln Eltern, die bereits durch ihren tiefen Verlustschmerz und ihre Trauer hindurch zum Leben zurückgefunden haben, die Hoffnung, dass Weiterleben möglich ist. Neben Trauer, Schmerz und Ängsten werden auch Freuden und Zukunftspläne geteilt. Aus geteilter Trauergeschichte wachsen verwaiste Eltern so in geteilte Lebensgeschichte hinein.
Die Hilfe zur Selbsthilfe erfolgt zunächst weitestgehend in „begleiteten“ Gruppen. In diesen wird auch Beratung – und wo nötig therapeutische Hilfe – angeboten oder in Zusammenarbeit mit Menschen aus helfenden Berufen sorgsam vermittelt.
So entsteht ein Netz von Beziehungen, Verbindungen und Kontakten, das sich – auch über die Gruppentreffen hinaus – nachhaltig als notwendig und hilfreich erweist.
Der Verein ist bundesweit organisiert und vernetzt und immer offen für den kulturellen Austausch mit interessierten Menschen und Berufsgruppen.

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC: BFSWDE33

Zuletzt veröffentlichte Pressemitteilungen von Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID)

Zum Pressearchiv wechseln

Werbung

Drupal-Spezialist für zeitkritische Lösungen aus Hannover Bundesweite Projektunterstützung nach Bedarf im Kälteanlagenbau

Pressekontakt

  • Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID)
  • Gemeinnütziger Verband
  • Herr Michael Lindner
  • Pressesprecher (ehrenamtl.)
  • Roßplatz 8a
  • 04103 Leipzig, Sachsen
  • 1 Pressemitteilungen veröffentlicht
  • 497 Erreichte Reichweite
  • 135 Interessiert am Unternehmen
Basis Mitglied
Registriert am: 20.09.2017
zuletzt online am: 20.09.2017