Suchergebnisse zur Suche:

Leistungseinbussen-bei-Silizium-Solarzellen-schon-bei-der-806212


Das Schlagwort kann per RSS-Feed abonniert werden: .
Sobald neue Pressemitteilungen über dieses Thema veröffentlicht sind, werden Sie darüber informiert.


Manchmal ist weniger doch mehr: Das französische Start-up-Unternehmen S’Tile SA hat ein Verfahren entwickelt, das dünne Solarzellen aus Silizium auf einem kostengünstigen Träger ermöglicht – und das bei fast gleichem Wirkungsgrad wie Standard-Siliziumsolarzellen. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat dazu eine Schlüsseltechnolog...

factum Presse & Öffentlichkeitsarbeit 845


Bislang steckt die Messtechnik für Photovoltaikanlagen noch in den Kinderschuhen. Geprüft wird mit Messgeräten die nur unzureichend auf die Solartechnik abgestimmt sind. Optische Messinstrumente auf Infrarot-Basis können zwar einen schnellen Überblick verschaffen, jedoch zur eindeutigen Messung der Solarzellenqualität sowie zur Fehlersuche in Photo...

EVOMEX 515



24. September 2014 – Kyoto/Neuss – Die Kyocera Corporation, japanischer Hightech-Elektronikkonzern und Hersteller von Solarzellen, Photovoltaikmodulen und -systemen, und das belgische Forschungszentrum für Nanoelektronik imec geben bekannt, dass sich Kyocera imec‘s Industriepartner-Programm (IIAP) zur Entwicklung der nächsten Generation von krista...

Grayling Deutschland 567


Quantum Solar Power Corp. wird neu entwickeltes Gerät Anfang 2012 zur NREL-Zertifizierung einreichen VANCOUVER, BC-- (14. Dezember 2011) - Quantum Solar Power Corp. (Quantum) (OTCBB: QSPW), www.quantumsp.com, freut sich bekannt zu geben, dass ein Meilenstein in der Entwicklung der bahnbrechenden Solartechnologie des Unternehmens erzielt werden kon...

IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH 118


Die Stabilität eines sehr leistungsfähigen und günstigen Ausgangsmaterials für Solarzellen konnte jetzt um bis zu zwei Größenordnungen gesteigert werden. Die Materialmanipulationen, die diese Steigerung ermöglichen, wurden in einem vom Wissenschaftsfonds FWF unterstützten Projekt mitentwickelt – und ihr "Geheimnis" vor kurzem in Nano Letters publiz...

PR&D 428


Die Schweizer Erfinder Enrico Kränzlin, Claude Scheibler und Daniel Sandatto haben sich schon des öfteren über die konventionelle Stromversorgung von Mobiltelefonen geärgert. Wer kennt nicht das Problem des ständigen Akkuladens eines Handys mit dem Netzstromadapter. Besonders schwierig dürfte die Situation werden, unterwegs eine geeignete Steckdose...

Erfinderhaus-Schweiz 859