Suchergebnisse zur Suche:

ECB-S-Gasangriffe-auf-Geldautomaten-Banken-und-Sparkassen-muessen-833293


Das Schlagwort kann per RSS-Feed abonniert werden: .
Sobald neue Pressemitteilungen über dieses Thema veröffentlicht sind, werden Sie darüber informiert.


Frankfurt/M. – Februar 2016. Geldautomaten werden immer öfter Zielscheibe für Gasangriffe. Die Sicherheitstechnik ist oft nicht auf dem neuesten Stand. ECB•S-zertifizierte Tresore mit der Zusatzoption GAS bieten Schutz. Immer wieder kommt es zu Sprengungen von Geldautomaten. Dabei häufen sich die Vorfälle, bei denen Gas als Einbruchmittel verwen...

European Certification Body (ECB) GmbH 414


Fraud Fighting Lösungen von ASDIS sichern Ihre Geldautomaten optimal ab Manipulationen an Geldautomaten sind heutzutage alltäglich und werden immer professioneller durchgeführt. Das Anbringen zusätzlicher Tastaturen oder Kartenschächte sind nur zwei von vielen Manipulationsstrategien, welche sowohl den Geldautomaten-Besitzern als auch den Kunden...

ASDIS Solutions GmbH 835


ASDIS unterstützt Sie bei der aktuell größten Herausforderung im Geldautomatenbereich: Die Migration von Windows XP auf Windows 7 Obwohl der Support für Windows XP seit dem 8. April 2014 eingestellt ist, läuft eine Vielzahl von Geldautomaten noch immer auf dem Betriebssystem von 2001. Die Umstellung auf Windows 7 bringt viele Herausforderungen u...

ASDIS Solutions GmbH 392


Gründungsgesellschafter müssen Fondsanleger Schadenersatz leisten 23.09.2015 - Seit 2004 haben Anleger in die beiden Fondsschiffen SAYLEMOON RICKMERS und NINA RICKMERS 9.385.000 € investiert. Heute befinden sich beide Fondsgesellschaften in der Insolvenz. In einem von Nittel & Minderjahn Rechtsanwälte für einen Anleger des Twinfonds MS Sa...

Nittel und Minderjahn | Rechtsanwälte 415


Nein zum Negativzins: Bei Sparkassen wird es voraussichtlich keine Strafzinsen auf Spareinlagen geben St. Gallen, 17.11.2014. „Der Staat muss gewillt sein, mehr Anreize zum Sparen zu schaffen“, erklärt PR-Experte Michael Oehme. „Angesichts der niedrigen Zinsen sollten die Sparer mit guten Angeboten belohnt, nicht bestraft werden.“ Oehmes Hoffnun...

Michael Oehme 611



In seinem aktuellen Urteil stellte das Oberlandesgericht Dresden fest, dass Bearbeitungsgebühren der Sparkassen, Volksbanken und Banken für Verbraucherkredite unzulässig sind. Seit Jahren verlangen Kreditinstitute bei Verbraucherkrediten zusätzlich zu den Zinsen auch Bearbeitungsgebühren von 1-2 % der Darlehenssumme. Begründet wird diese Praxis ...

THIELER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH 746