Logistik, Transport

Gottfried Schmidt investiert in automatisches Logistikzentrum in Alzenau

Gottfried Schmidt OHG


Vor kurzem erfolgte der offizielle erste Spatenstich am Neubau des geplanten automatischen Lagers der Gottfried Schmidt OHG. Mit der zuletzt in der öffentlichen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Alzenau erteilten, offiziellen Baugenehmigung beginnt für den Konfektionär hochwertiger Workwear und Corporate Fashion aus Kleinostheim nun die heiße Phase der Bauumsetzung. Auf dem 30.000 m2 großen Areal der RWE, das nun den Besitzer gewechselt hat, entsteht damit ein hochmodernes automatisches Logistikzentrum, ausgestattet mit RFID-Technologie. RFID steht für Radiofrequenz- Identifikation und ermöglicht das automatische Identifizieren von Gegenständen. Im neuen 4-gassigen Lager in Alzenau wird dann jeder Artikel an einem der 60.000 vorhandenen Stellplätze mit einem Transponder versehen sein. Neueste Fördertechnik kommt zum Einsatz. Klares Ziel: eine Null-Fehler- Kommissionierung sowie perfekte Liefer- und Logistikprozesse für das expandierende Unternehmen Gottfried Schmidt.



PDF


1.070 Aufrufe • 350 Wörter • 2.309 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/31678

Haftungsausschluss



  • Gottfried Schmidt OHG
  • Reinhard-Heraeus-Ring 5
  • 63801 Kleinostheim, Deutschland

  • Die Gottfried Schmidt OHG zählt zu den traditionsreichsten Unternehmen der Textilbranche im Segment Berufskleidung. Bereits 1931 in Frankfurt am Main gegründet, wird die Firma in demnächst vierter Generation als Familienbetrieb geführt. Über 100 Mitarbeiter am Stammsitz in Kleinostheim und über 1.000 Beschäftigte in den europäischen Produktionsbetrieben arbeiten gemeinsam an der Entwicklung hochqualitativer Kollektionen für verschiedenste [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum