Gesundheit, Medizin

Oberin Heike Diana Wagner macht sich für Wertschätzung der Pflegeberufe stark

DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V.


Auf der Feier zur Amtsübergabe wurde am 23. August die Vorsitzende der DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V., Oberin Leonore Galuschka, in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolge tritt Frau Oberin Heike Diana Wagner an. Oberin Wagner ist seit 2009 stellvertretende Vorsitzende der Schwesternschaft in Neustadt und kehrt mit dem Amt in ihre Heimatschwesternschaft zurück. Unter den prominenten Gästen der Feier im Mutterhaus waren Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer für die Stadt Neustadt, Herr Präsident Rainer Kaul als Vorsitzender des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V. sowie die Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften vom DRK e.V., Frau Generaloberin Gabriele Müller-Stutzer. Oberin Wagner will sich besonders für die Wertschätzung der Pflegeberufe in der Gesellschaft stark machen.



PDF


265 Aufrufe • 544 Wörter • 3.213 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/33615

Haftungsausschluss

Werbung

Drupal-Spezialist für zeitkritische Lösungen aus Hannover Bundesweite Projektunterstützung nach Bedarf im Kälteanlagenbau

  • DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V.
  • Sauterstraße 81
  • 67433 Neustadt an der Weinstraße, Deutschland
  • Tel.-Nr.: 06321-48448-0

  • Die Schwesternschaft ist eine von bundesweit 31 DRK-Schwesternschaften mit insgesamt 21.000 Rotkreuzschwestern. Zweck ist die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege und der Hilfeleistung für Menschen in Not. Basis ihres Handelns bilden die Grundsätze des Roten Kreuzes. Die Schwesternschaft ist Träger verschiedener Einrichtungen. Darüber hinaus unterhält sie Gestellungsverträge, über die die Mitglieder bei zahlreichen Trägern in der [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum