Gesundheit, Medizin

HF-Therapie – Wundheilung mit kaltem Plasma

PR-Info


Ein HF-Stab zur Behandlung mit Hochfrequenzwellen besteht aus einem Generator und hohlen Glaselektroden, die mit Gas – z.B. Argon oder Neon – gefüllt sind. Wenn nun diese Elektroden elektrisch aktiviert werden, entsteht aus dem Gas in der Elektrode ein ionisiertes Gas: das sogenannte kalte Plasma. Dieses Plasma wird in der Medizin und Naturheilkunde als Heilmittel bei zahlreichen Beschwerden und Krankheiten eingesetzt.



PDF


964 Aufrufe • 457 Wörter • 2.658 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/30256

Haftungsausschluss



  • PR-Info
  • In de Tarpen 42
  • 22848 Norderstedt, Deutschland

  • Vanessa Halen ist passionierte Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. In den vergangenen 30 Jahren lernte sie zahlreiche Heilmethoden aus der Medizin und Naturheilkunde kennen. In ihren Ratgebern erklärt sie die besten und erfolgreichsten Methoden, die sie persönlich ausführlich getestet und für besonders wirksam befunden hat.

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum