Bildung, Weiterbildung, Karriere

Soziale Netzwerke bei Schülern am beliebtesten

Institut Wupperfeld GmbH


Soziale Netzwerke sind bei den Schülern am beliebtesten. Dies scheint auch zu gelten, wenn es um die Berufsorientierung geht. In einer Studie hat das Institut Wupperfeld im Auftrag des Vereins BOB plus (beide aus dem rheinischen Langenfeld) herausgefunden, dass 35 % der befragten Schüler die Angebote von Facebook, Twitter oder XING häufig oder gar sehr häufig nutzen, um sich über die Berufsfindung kundig zu machen. Gut ein Viertel der Schüler (27 %) visiert häufig direkt Firmen-Homepages an, um sich über Ausbildungs- bzw. Studienmöglichkeiten zu informieren.



PDF


238 Aufrufe • 327 Wörter • 1.928 Zeichen • kurz URL: trendkraft.de/32581

Haftungsausschluss

Werbung

Drupal-Spezialist für zeitkritische Lösungen aus Hannover Bundesweite Projektunterstützung nach Bedarf im Kälteanlagenbau

Pressekontakt

  • Institut Wupperfeld GmbH
  • Unternehmensberatung
  • Grünewaldstraße 39a
  • 40764 Langenfeld, Deutschland
  • Zu unserem Unternehmensportfolio gehört die Unterstützung von Unternehmen bei allen Aspekten des Demografischen Wandels. Wir führen für Sie Altersstrukuranalysen durch, bauen Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) auf und evaluieren Ihre Maßnahmen.

    ...

Pressemappe aufrufen

Weitere Meldungen vom Herausgeber